Découvrez les bibliothèques de la Ville de Genève
Toute l'offre culturelle


  • La Bibliothèque de Genève déploie sur 4 sites un patrimoine écrit, imprimé, musical et iconographique unique qu’elle sélectionne, protège, valorise et transmet au grand public comme au public scientifique.
  • Site internet de la Bibliothèque de Genève


  • Les Bibliothèques municipales sont des lieux de rencontre, de découverte et de partage qui vous proposent de nombreux documents à emprunter ainsi que des activités gratuites pour petit-e-s et grand-e-s.
  • Site Internet des Bibliothèques municipales


  • Les musées d’art et d’histoire, le Musée d’ethnographie et le Museum d’histoire naturelle, les Conservatoires et Jardin botaniques et le Fond municipal d’art contemporain proposent un accès à leur bibliothèque scientifique .
  • Site internet


  • Vous avez une question et vous souhaitez une réponse personnalisée? Le réseau des bibliothèques genevoises vous offre, en moins de trois jours, un résultat fiable et des sources identifiées.
  • Service Interroge

Historique

Die allgemeine Sammlung bildet einen Studien- und Forschungsbestand, der eng mit der jahrhundertelangen Geschichte der Bibliothèque de Genève und ihren landeskundlichen Sammlungen verknüpft ist. Sie beruht im wesentlichen auf drei Exzellenzzentren: die Reformation, die Aufklärung und die Genevensia (alle Dokumente, welche Genf und die Genfer betreffen). Hinzu kommen verschiedene Schwerpunkte.

Die Bibliothek besitzt einen aussergewöhnlichen Bestand zur Genfer Dokumentation, der Genfer Geschichte und der Schweizer Geschichte im allgemeinen. Die der europäischen Geschichte gewidmeten Sammlungen der Bibliothek sind hinsichtlich der Neuzeit besonders reichhaltig ausgestattet und umfassen an deren Extremitäten die beiden Exzellenzzentren Reformation und Aufklärung.

Auf dem Gebiet der französischen Literatur hat die Bibliothek einen bedeutenden Bestand an Texten und Studien für das 16. Jahrhundert (Geschichte der Reformation) und das 17. Jahrhundert geschaffen. Für diesen Zeitraum bildet sie gemeinsam mit dem Musée Voltaire ein echtes Referenzzentrum.

Im Hinblick auf die Religion bietet die Bibliothek umfangreiche Quellen und Ressourcen zur Geschichte des Christentums, insbesondere zur Geschichte der Reformation, der religiösen Unruhen des 16. Jahrhunderts und des Protestantismus.

Die altertumswissenschaftlichen Sammlungen, insbesondere die griechisch-römische Antike, nehmen einen bedeutenden Platz in der Bibliothek ein, die auch über einen grossen ägyptologischen Studienbestand verfügt.

Der philosophische Bestand der Bibliothek betrifft hauptsächlich die abendländische Philosophie. Die Texte und Untersuchungen zur Philosophie der Antike sowie dem 16. und 18. Jahrhundert bilden einen Schwerpunkt dieses Bestands.

Aber auch andere Gebiete wie die Geschichte der Wissenschaften oder die Reiseliteratur sind gut vertreten.

Schliesslich sei an die verschiedenen Standorte der Bibliothèque de Genève erinnert, die beachtliche Referenzzentren darstellen:
Das Musée Voltaire für das Jahrhundert der Aufklärung
Das Centre d'iconographie für die Genfer Ikonographie
Die Bibliothek La Musicale für die gedruckten Noten

Promenade des Bastions 1
1211 Genève 4

T: +41 22 418 28 00
F: +41 22 418 28 01
info.bge(at)ville-ge[dot]ch

Etienne Burgy
Konservator
etienne.burgy(at)ville-ge.ch
T: +41 22 418 28 09