Découvrez les bibliothèques de la Ville de Genève
Toute l'offre culturelle


  • La Bibliothèque de Genève déploie sur 4 sites un patrimoine écrit, imprimé, musical et iconographique unique qu’elle sélectionne, protège, valorise et transmet au grand public comme au public scientifique.
  • Site internet de la Bibliothèque de Genève


  • Les Bibliothèques municipales sont des lieux de rencontre, de découverte et de partage qui vous proposent de nombreux documents à emprunter ainsi que des activités gratuites pour petit-e-s et grand-e-s.
  • Site Internet des Bibliothèques municipales


  • Les musées d’art et d’histoire, le Musée d’ethnographie et le Museum d’histoire naturelle, les Conservatoires et Jardin botaniques et le Fond municipal d’art contemporain proposent un accès à leur bibliothèque scientifique .
  • Site internet


  • Vous avez une question et vous souhaitez une réponse personnalisée? Le réseau des bibliothèques genevoises vous offre, en moins de trois jours, un résultat fiable et des sources identifiées.
  • Service Interroge

Historique

Im Gesamtkatalog RERO sind die Schweizer, französischen und savoyischen Karten, die Karten des Musée cartographique sowie die Globusse und Reliefs katalogisiert und indexiert, so dass man sie leicht per Autor oder Thema finden kann.

Scheuchzer, Johann Jacob. Nova Helvetiae tabula geographica. Zurich, 1712. Cote: 3 D 01/17w

Die Karten, die im beschreibenden Katalog (Catalogue descriptif) des Musée cartographique aus dem Jahr 1907 verzeichnet sind, wurden grösstenteils digitalisiert und sind über die digitale Bibliothek RERO-DOC zugänglich.

Für alle anderen Karten ist es unumgänglich, diese vor Ort einzusehen, denn auch wenn sie sehr sorgfältig nach Kartentyp und Weltregion geordnet sind, so sind sie nicht katalogisiert, so dass man direkt auf die Dokumente zugreifen muss. Um eine unnötige, für die Dokumente schädliche Handhabung zu vermeiden, ist darauf zu achten, die Anfrage so genau wie möglich zu formulieren (das Personal unternimmt keine Nachforschungen für das Publikum).

Da die Dokumente geographisch geordnet sind, ist es besonders schwierig, ikonographische Recherchen (Seeungeheuer, Allegorien, «schöne» Karten) bzw. Suchen nach Jahrhundert oder Kartograph durchzuführen.

Promenade des Bastions 1
1211 Genève 4

T: +41 22 418 28 00
F: +41 22 418 28 01
info.bge(at)ville-ge[dot]ch

Besichtigung der Dokumente nur nach vorheriger Vereinbarung.

Marianne Tsioli
Bibliothekarin
marianne.tsiolis(at)ville-ge.ch
T: +41 22 418 28 40